Berlin

Zwischen 20 und 22 Wochen im Jahr sind die Bundestagsabgeordneten in Berlin. Die eine Seite davon ist Ihnen bekannt aus Medien und Printmedien; Berichte von Abstimmungen und von den Höhepunkten der Debatten.Die allerdings arbeitsaufwendigere Seite zeigen Ihnen die Medien nicht.

Da sind z. B. Gremiensitzungen, Gesprächstermine mit Vertretern verschiedener Berufsgruppen oder Experten zu spezifischen bundespolitischen Themen, Austausch von Erfahrungen unter den Abgeordneten, Vorbereitungen bzw. Ausarbeitungen von Reden oder Arbeitspapier für kommende Sitzungstage, das Bearbeiten der eingegangenen Post, Büroabsprachen und natürlich nicht zu vergessen die Betreuung von Besuchergruppen.

(weiterlesen…)

Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion

Nach jeder Sitzungswoche veröffentlicht die SPD-Bundestagsfraktion einen Newsletter, in dem auf die Themen der Sitzungswoche zurückgeblickt wird.

(zum Newsletter…)

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Partei und Fraktion? Was verdienen eigentlich Abgeordnete? Das sind einige der fragen, die ich immer wieder gestellt bekommen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat viele dieser Fragen beantwortet.

(weiterlesen…)

Auch der Bundestag informiert auf seinen Seiten über Diäten und Aufwandsentschädigungen.

(weiterlesen…)

Besuch im Bundestag

In den vergangenen Jahren hat sich der Deutsche Bundestag zu einem Publikums-Magneten entwickelt. Seit dem Umzug nach Berlin wurden mehr als 13 Millionen Besucher gezählt. Diese Besucher wollen wissen, wo und wie ihre Abgeordneten arbeiten. Sie besichtigen Gebäude, hören Vorträge, besuchen Plenarsitzungen.

Der Besucherdienst des Deutschen Bundestages hat auf seinen Seiten viele Informationen für Sie bereit gestellt. Ich freue mich, wenn Sie dieses kostenlose Angebot nutzen und heiße Sie herzlich willkommen.

(weiterlesen…)